Jetzt zum Schnuppern anmelden
Header-Block

Extrem geforderte Maschinen am Laufen halten

3,5‑jährige Lehre Baumaschinentechnik
Einleitung-Block

Baumaschinentechnik

Für Maschi­nen sind Baustel­len die ganz harte Tour. Nur mit guter Wartung funk­tio­nie­ren sie im rauen Alltag zuver­läs­sig. Oft gibt es was zu repa­rie­ren. Du kümmerst du dich um unsere klei­nen und großen Maschi­nen. Und zwar vom Motor, über die Hydrau­lik und Pneu­ma­tik bis zur Soft­ware. Viel­falt pur!

So viel­fäl­tig wie unser Fuhr- und Maschinenpark
In unse­rer Werk­statt im Bauhof in Klaus kümmerst du dich um alle Fahr­zeuge und Maschi­nen: von der Beton­säge über Rütt­ler, Stamp­fer und Hydrau­lik­ham­mer, über Lader, Kipper und Stap­ler bis zum großen Bagger.
Du repa­rierst und wartest Otto‑, Diesel- und Elek­tro­mo­to­ren, stellst eigene Ersatz­teile her und über­prüfst diese. Außer­dem flickst du Blech- und Lack­schä­den, wartest Räder, Raupen und verschie­dene Fahr­werke und program­mierst Steu­er­soft­ware. Fast wie in einer Kfz-Werk­statt. Nur halt viel­sei­ti­ger, span­nen­der und so oder so: viel größer.

Inhalte-Banner-Block

Das brauchst du, damit du in dem Beruf mit Freude richtig gut wirst

Das brauchst du, damit du in dem Beruf mit Freude richtig gut wirst

Du bist hand­werk­lich geschickt. 
Etwas mit den eige­nen Händen schaf­fen, macht dir Spaß. Mit Werk­zeu­gen gehst du sicher um. Profis schaust du gerne über die Schul­ter. Was du noch nicht kannst, erar­bei­test du dir mit Geduld. Bei kniff­li­ge­ren Aufga­ben hast du rasch ein paar Ideen, wie du gut zum Ziel kommst. 
Du arbei­test gerne mit komple­xer Technik 
In moder­nen Bauma­schi­nen erwar­tet dich große tech­ni­sche Band­breite: Von der robus­ten Mecha­nik bis zur feinen Senso­rik und ausge­fin­kel­ten Steue­rungs­tech­nik. Du magst beides. 
Du arbei­test gerne selbständig 
In unse­rer Werk­statt in Klaus arbei­tet ein klei­nes Team. Da ist es wich­tig, dass jeder seine Aufträge sehr selb­stän­dig erledigt. 
Liste-Block

Nach deiner Lehre weißt du, wie man … 

Baumaschinen, Anbaugeräte und einzelne Baugruppen überprüft, wartet, montiert, umbaut und repariert. 
dabei elektrische, pneumatische, hydraulische und kältetechnische Bauteile und Baugruppen sorgfältig kontrolliert und korrekt einstellt. 
benötigte Werkstücke oder Bauteile selbst herstellt, mit allen Arbeitsschritten von Hand und mit Maschinen. 
Motoren und Kupplungen, Lenk- und Bremstechnik überprüft, wartet, montiert, umbaut und repariert. 
Fahrwerke überprüft, wartet, montiert, umbaut und repariert. 
Fehler sucht, diagnostiziert und beurteilt, auch mit computergestützten Methoden. 
die technischen Daten und die Arbeiten sauber dokumentiert. 
den anderen die korrekte Bedienung der Maschine beibringt. 
Zwei Spalten-Block

Gehalt in der Lehre: Einfach Top 

Lernen und sofort gut verdie­nen. Das ist die ange­nehme Beson­der­heit jeder Lehre in der Baubran­che. Und auch nach der Lehre zählst du im Vergleich zu ande­ren Lehr­be­ru­fen zu den Besserverdienern.

Das hast du jeden Monat mindes­tens am Konto netto.
(In der Klam­mer siehst du, was wir für dich brutto bezahlen.)

1. Jahr: 908 EURO (1.043)
2. Jahr: 1.308 EURO (1.563)
3. Jahr: 1.610 EURO (2.085)
4. Jahr: 1.755 EURO (2.344)

Bist du beim Lehr­start schon 18, verdienst du schon im ersten Lehr­jahr ca. 1.610 EURO.
Übri­gens: Die Baube­rufe zählen auch später zu den best­be­zahl­ten Lehr­be­ru­fen überhaupt.

Schule 

Berufs­schule in Bregenz, 10 Wochen pro Jahr im Block, 5 Wochen im letz­ten Lehrjahr
Hier lernst du einer­seits theo­re­ti­sche Grund­la­gen, die dir helfen, als Fach­kraft rich­tig gut zu sein, etwa in Infor­ma­tik oder beim Fach­zeich­nen. Ande­rer­seits rundest du deine Allge­mein­bil­dung ab und das erleich­tert dir als Erwach­se­ner das Leben.

Schnup­per Banner-Block
Bild / Textslider-Block