Jetzt zum Schnuppern anmelden
Header-Block

Lebensräume schaffen

3‑jährige Lehre Hochbau
Einleitung-Block

Hochbau

Du schaffst Gebäude, in denen Menschen leben, arbei­ten, Spaß haben, Gemein­schaft genie­ßen oder sich erho­len. Wir Hoch­bauer schaf­fen die Grund­lage und koor­di­nie­ren alle Gewerke. Das fühlt sich rich­tig gut an. Eben­falls genial: Du siehst jeden Tag, was du geschaf­fen hast.

Hoch­bau. Hochspannend
Deine Aufga­ben sind genial verschie­den­ar­tig. Denn jedes unse­rer Projekte ist ein Einzel­stück. Moderne Gebäude sind zudem hoch­kom­plexe Systeme, möglichst komfor­ta­bel, schall­ge­dämmt, ener­gie­spa­rend, nach­hal­tig und smart vernetzt. Lange­weile? Fehlanzeige!

Deine Partie wird dir rasch zur zwei­ten Fami­lie, denn Hoch­bau ist reiner Team­sport. Wir können uns aufein­an­der verlassen.

Inhalte-Banner-Block

Das brauchst du, damit du in dem Beruf mit Freude richtig gut wirst

Das brauchst du, damit du in dem Beruf mit Freude richtig gut wirst

Du bist hand­werk­lich geschickt 
Etwas mit den eige­nen Händen schaf­fen, macht dir Spaß. Mit Werk­zeu­gen gehst du sicher um. Profis schaust du gerne über die Schul­ter. Was du noch nicht kannst, erar­bei­test du dir mit Geduld. Bei kniff­li­ge­ren Aufga­ben hast du rasch ein paar Ideen, wie du gut zum Ziel kommst. 
Du arbei­test gerne im Freien 
Auch wenn es drau­ßen mal heiß, kalt oder nass ist. Natür­lich bekommst du entspre­chende Schutz­klei­dung. Und: Auf jeder unse­rer Baustel­len gibt‘s einen klima­ti­sier­ten Aufent­halts­raum mit Kühl­schrank und Kaffeemaschine. 
Du arbei­test gerne mit Körper und Köpfchen 
Hoch­bau ist körper­li­che Arbeit. Den ganzen Tag auf den Füßen sein, Hämmern, Bohren, Dinge tragen, Maschi­nen bedie­nen. Da sparst du dir das Fitness-Studio. Hoch­bau braucht Köpf­chen: Beim Plänele­sen und Nach­den­ken, wie man eine Aufgabe am geschick­tes­ten löst. 
Du magst die Arbeit in einem star­ken Team 
Wir spre­chen uns gut ab, können uns aufein­an­der verlas­sen, helfen einan­der und manch­mal rennt bei uns auch der Schmäh. Einzel­kämp­fer geht gar nicht. 
Liste-Block

Nach deiner Lehre weißt du, wie man … 

Bauzeichnungen und Pläne korrekt liest. 
die Baustelle vermisst, die Maße aus den Plänen sicher auf den Bauplatz überträgt und z.B. mit einem Schnurgerüst markiert. 
aus den Plänen den Materialbedarf berechnet 
das Ausbaggern der Baugrube überwacht und deren Wände vor Einsturz sichert. 
ein Fundament richtig anlegt. 
einen Keller baut und korrekt isoliert. 
tragfähige Decken sauber betoniert. 
tragende Wände präzise mit Schnur, Lot und Wasserwaage errichtet, aus Ziegel, Fertigteilen oder Beton. 
Zwischenwände effizient mauert oder montiert. 
dabei exakt alle Planvorgaben umsetze. Aussparungen für Türen und Fenster, Schlitze und Durchbrüche für Leitungen, 
fertige Wände sorgfältig verputzt, von Hand und mit Mörtelspritzen. 
Estrichböden verlegt, Fenster- und Türstöcke einsetzt, Stiegen, Rauchfänge errichtet und Kanalschächte betoniert. bei älteren Bauwerken Schadensbilder erkennt und sie sachkundig saniert. 
ein Bauprojekt realisiert, von der Idee über den Zeitplan bis zur Berechnung der Ressourcen. 
die Zusammenarbeit auf einer Baustelle gut organisiert. 
alle Vorschriften und Normen sicher einhält. 
Zwei Spalten-Block

Gehalt in der Lehre: Einfach Top 

Lernen und sofort gut verdie­nen, das ist die ange­nehme Beson­der­heit jeder Baulehre. Und auch nach der Lehre zählst du im Vergleich zu ande­ren Lehr­be­ru­fen zu den Besserverdienern.

Das hast du jeden Monat mindes­tens am Konto netto.
(In der Klam­mer siehst du, was wir für dich brutto bezahlen.)

1. Jahr: 1.130 EURO (1.261)
2. Jahr: 1.530 EURO (1.780)
3. Jahr: 1.832 EURO (2.300)

Bist du beim Lehr­start schon 18, verdienst du schon im ersten Lehr­jahr netto 1.832 EURO.
Übri­gens: Die Baube­rufe zählen auch später zu den best­be­zahl­ten Lehr­be­ru­fen überhaupt.

Berufsschule und Bauakademie 

Berufs­schule in Dorn­birn, 10 Wochen pro Jahr im Block.
Hier lernst du einer­seits theo­re­ti­sche Grund­la­gen, die dir helfen, als Fach­kraft rich­tig gut zu sein, etwa in Baukon­struk­tion oder beim Bauzeich­nen. Ande­rer­seits rundest du deine Allge­mein­bil­dung ab und das erleich­tert dir als Erwach­se­ner das Leben.

Maurer Ausbil­dungs­zen­trum Hohen­ems. 2 Wochen pro Jahr
Hier verfei­nerst du deine hand­werk­li­chen Fähig­kei­ten bei Kursen und wenn du gut bist, nimmst du hier auch an Wett­be­wer­ben teil.

Schnup­per Banner-Block
Bild / Textslider-Block